Skip to main content

Generationenwechsel im Landwirtschaftsverlag wird vorbereitet

15.03.2019

Hermann Bimberg verabschiedet sich im Juli 2019 in den Ruhestand, Dr. Schulze Pals tritt zum 01. August 2019 in die Geschäftsführung ein

Hermann Bimberg legt mit Vollendung des 65. Lebensjahres sein Amt als Sprecher der Geschäftsführung des Landwirtschaftsverlages zum 31. Juli dieses Jahres nieder. Dies teilte der Aufsichtsratsvorsitzende des Unternehmens, Friedrich Steinmann, jetzt in Münster mit und informierte über Einzelheiten des anstehenden Generationenwechsels.

Dr. Ludger Schulze Pals (55), langjähriger und erfolgreicher Chefredakteur von top agrar wird zum 01. August in die Geschäftsführung des Landwirtschaftsverlages wechseln. Er wird in Zukunft die bisherigen Geschäftsführer Werner Gehring (61) und Malte Schwerdtfeger (41) bei der Führung der über 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen. Die neue Geschäftsführung arbeitet gleichberechtigt nach dem Kollegialprinzip.

top agrar wird in Zukunft wieder durch eine Doppelspitze geführt. Ab dem 01. August 2019 werden die Herren Matthias Schulze Steinmann (35) und Guido Höner (51) diese Aufgabe wahrnehmen. Beide verfügen über hohe Fachkompetenz und langjährige Erfahrungen als Blattmacher. Guido Höner arbeitet seit 1995 im Landwirtschaftsverlag, zuletzt als Stellvertretender Chefredakteur von top agrar und Matthias Schulze Steinmann seit 2008, zuletzt als zweiter Chefredakteur des Wochenblattes für Landwirtschaft und Landleben.

Die Führung des Wochenblattes für Landwirtschaft und Landleben wird weiter bei Anselm Richard (61) liegen, der die Aufgabe des Chefredakteurs bereits seit sieben Jahren ausübt. Sein Stellvertreter wird ab August Patrick Liste (36) sein. Der Sauerländer begann seine Karriere im Landwirtschaftsverlag 2007 und ist heute als Mitglied der Chefredaktion von top agrar unter anderem verantwortlich für das Spezialprogramm Rinderhaltung und die redaktionellen Aktivitäten in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz.

Hermann Bimberg wird nach 35 Jahren Geschäftsführungsverantwortung im Konzern des Landwirtschaftsverlages, zuletzt acht Jahre als Sprecher der Geschäftsführung, dem Haus noch als Mitglied im Aufsichtsrat der Verlagsgruppe Deutsche Medien-Manufaktur und im Kuratorium der Stiftung des Landwirtschaftsverlages zur Verfügung stehen.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Friedrich Steinmann: „Der Landwirtschaftsverlag mit seinen 21 Beteiligungsgesellschaften, mehr als 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem Gruppenumsatz von über 130 Mio. EUR hat mit diesen Personalentscheidungen die Weichen für die Zukunft gestellt. Er hat dabei bewusst auf Mitarbeiter aus dem Haus gesetzt und er ist überzeugt, die Besten aus der Branche für diese verantwortungsvolle Aufgabe gefunden zu haben.“