Skip to main content

Führungswechsel beim Landwirtschaftsverlag

31.07.2019

top agrar-Chefredakteur Dr. Ludger Schulze Pals ergänzt die Geschäftsführung, Hermann Bimberg geht in den Ruhestand

Werner Gehring (62), Dr. Ludger Schulze Pals (55) und Malte Schwerdtfeger (42) werden ab dem 1. August gemeinsam und gleichberechtigt die Geschicke des Landwirtschaftsverlags in Münster leiten. Schulze Pals, langjähriger Chefredakteur des landwirtschaftlichen Fachmagazins top agrar, vervollständigt die Geschäftsführung, nachdem Hermann Bimberg Ende Juli in den Ruhestand gewechselt ist.

Bimberg war insgesamt fast 38 Jahre für den Landwirtschaftsverlag tätig. Wichtige Stationen waren u. a. die Geschäftsführung der beiden Verlagstöchter Deutscher Landschriftenverlag und Polnischer Landwirtschaftsverlag. 2002 wurde der erfahrene Medienmanager in die Geschäftsführung des Konzerns berufen. Seit 2013 war er zugleich auch deren Sprecher.

„Mit dem Verlag ging es in der Ära von Hermann Bimberg immer weiter bergauf“, betonte Friedrich Steinmann, Aufsichtsratsvorsitzender des Landwirtschaftsverlags, bei der Übergabe der Amtsgeschäfte. „Aus dem rein deutschen Unternehmen ist ein Verlag geworden, der in den europäischen Nachbarländern erfolgreich Fuß gefasst hat. Aus dem reinen Agrarverlag entstand ein Unternehmen, das den gesamten ländlichen Raum entlang der Wertschöpfungskette Lebensmittel publizistisch begleitet - von der landwirtschaftlichen Urproduktion über die Verarbeitung und Vermarktung bis zum Endverbraucher.“ Hermann Bimberg habe immer wieder bewiesen, dass er ein gutes Gespür für Märkte und Marktchancen habe. „Und er ist ein Netzwerker par excellence“, hob Steinmann die Stärken des langjährigen Geschäftsführers hervor.

Bimberg bleibt dem Unternehmen noch als Mitglied im Aufsichtsrat der Verlagsgruppe Deutsche Medien-Manufaktur und im Kuratorium der Stiftung des Landwirtschaftsverlags erhalten.

Der neu in die Geschäftsführung berufene Ludger Schulze Pals war seit dem 1. August 2009 Chefredakteur von top agrar, dem auflagen- und reichweitenstärksten deutschen Agrarmagazin. Zuvor arbeitete der promovierte Agrarwissenschaftler in leitender Funktion im NRW Umwelt- und Landwirtschaftsministerium.

Neue Chefredaktionen bei top agrar, Wochenblatt und profi

Zeitgleich mit dem Wechsel in der Geschäftsführung wurden auch die Chefredaktionen von top agrar, profi und Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben neu besetzt.

top agrar wird künftig von Matthias Schulze Steinmann (36) und Guido Höner (51) geführt. Beide verfügen über hohe Fachkompetenz und langjährige journalistische Erfahrungen. Guido Höner arbeitet seit 1995 im Landwirtschaftsverlag, zuletzt als Stellvertretender Chefredakteur von top agrar und Matthias Schulze Steinmann seit 2008, zuletzt als zweiter Chefredakteur des Wochenblattes für Landwirtschaft und Landleben.

Die Führung des Wochenblattes für Landwirtschaft und Landleben liegt weiter bei Anselm Richard (62). Sein Stellvertreter ist nun Patrick Liste (36). Der Sauerländer ist seit 2007 im Landwirtschaftsverlag und war zuletzt Mitglied der Chefredaktion von top agrar.

Beim Landtechnikmagazin profi übernimmt zum 1. Januar 2020 Frank Berning (38) die Chefredaktion. Berning ist zurzeit Stellvertretender Leiter der Unternehmenskommunikation bei Claas. Er löst den langjährigen Chefredakteur Manfred Neunaber (63) ab, der das weltweit erfolgreichste Landtechnikmagazin vor 30 Jahren mitbegründet hat und zum Jahresende in den Ruhestand geht. Zum profi-Führungsteam gehören außerdem die Stellvertretenden Chefredakteure Dr. Gottfried Eikel (59) und Hubert Wilmer (52) sowie Christian Brüse (40) als Chef vom Dienst.

Der Landwirtschaftsverlag erwirtschaftet mit seinen 21 Beteiligungsgesellschaften und mehr als 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Gruppenumsatz von über 130 Mio. EUR.